1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Image 1

Spielbericht: Rudersdorf - Stegersbach 1b 4:0 (1:0)

Gelungener Meisterschaftsauftakt für den USVS Rudersdorf !
Der Meisterschaftsstart in der 1.Klasse B Süd ist geglückt. Das neuformierte Team des USVS Rudersdorf besiegte die junge, spielstarke Truppe aus Stegersbach mit einem klaren 4:0 Ergebnis. Neuzugang Tobias Kirisits sorgte für das erste Meisterschaftstor in der neuen Saison, Sascha Klucsarits (Foulelfer) und der neue Kapitän (und „Jungvater“) Imre Jeger (Bild) im Doppelpack erzielten die weiteren Treffer. Aufgrund der Überlegenheit in der 2.Spielhälfte, gepackt mit einer großen Anzahl an Torchancen, geht der Sieg auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Der USVS Rudersdorf präsentierte sich mit neuem Gesicht: sehr kompakt, sehr diszipliniert und zielstrebig. Mit viel Zuversicht freut sich der USVS Rudersdorf auf weitere spannende Meisterschaftspiele.

Spielablauf:
Die erste gute Tormöglichkeit vergab Imre Jeger schon in der 5.Spielminute: sein Torabschluss sauste nur knapp am langen Eck vorbei. Der 2. Durchbruch von Jeger brachte dann aber auch schon die rasche Führung für den USV. Seinen Vorstoß über die rechte Flanke schloss Neuzugang Tobias Kirisits zum 1:0 ab.  Die junge Stegersbacher Truppe zeigte sich aber keineswegs geschockt. Die spielstarken „Landesliga geprüften Youngsters“, wie Wolf, Bencsics, Dittrich, Krammer zeigten einen gepflegten Fußball. In der 18. Minute stürmte Kevin Krammer über die linke Flanke; sein Flachschuss ging nur haarscharf am langen Eck vorbei. In der 25.Minute parierte Torhüter Mario Novakovits einen Freistoß von Kevin Krammer aus gut 25 Meter.


Knapp vor der Pause waren aber die Heimischen wieder am Drücker. Nach einem Eckball von Tobias Kirisits wird der Flugkopfball von Imre Jeger abermals zur Ecke abgewehrt (39.min). Den darauf folgenden Corner von Vincelj scherzelte Christian Graf nur kurz ab, doch der aufmerksame Torhüter Haselbacher konnte auf der Torlinie klären (40.min). Nur eine Minute später vergibt Christian Graf nach einem Stanglpass von Imre Jeger aus nur 7 Meter weit über das Tor (41.min).
Als in der 43.Spielminute Goalgetter Imre Jeger alleine auf das Tor stürmte, Torhüter Haselbacher auch schon überspielt hatte, rettete Philipp Wolf in allerletzter Sekunde eine - für den USV beruhigendere - mögliche 2:0 Pausenführung; so blieb es beim 1:0 Pausenstand.


Nach dem Wechsel brachte der USVS Rudersorf denselben Schwung mit aus der Kabine. Neuzugang Danijel Vincelj lupfte den Ball zu Imre Jeger in den Strafraum, dessen Fallrückzieher aus ca.7 Meter ging nur knapp am Kreuzeck vorbei (51.min). Als sich Tobias Kirisits in den Strafraum tankte und auf den Torhüter zustürmte, holte ihn Patrick Taferner von den Beinen - klarer Torraub ! Schiri Fadil Qoraj zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt, ließ Gnade vor Recht gelten und zeigte dem Übeltäter „nur“ gelb. Den dafür diktierten Foulelfer verwertete Sascha Klucsarits bombensicher zum überfälligen 2:0 (61.min.). Nur einige Minuten später servierte Mittelfeldmotor Stefan Fuchs mustergültig in den Lauf von Imre Jeger, der zum 3:0 „einlochte“ (67.min).

In der 70.Minute war der Elfmeterschütze Sascha Klucsarits sichtlich überrascht, als er einen Ball von Christian Graf am Fünfer-Eck mit der Brust ungehindert annehmen konnte und aus kurzer Distanz vorbeirollte (70.min). Zwei Minuten später schickte Danijel Vincelj abermals den laufstarken Tobias Kirisits auf die Reise, sein Torabschluss verfehlte nur ganz knapp das Tor (72.min).


Bezeichnend für den Leistungsabfall der Gäste - die sich immer mehr auf Diskussionen mit dem Schiedsrichter verlagerten - war, dass der erste Torschuss der Stegersbacher in der 2.Spielhälfte, erst in der 72.Minute stattfand, als Patrick Taferener aus gut 40 Meter einen harmlosen Ball in Richtung Mario Novakovits abgab.
In der 77.Minute knallte Imre Jeger, nach einer Kopfvorlage vom groß aufspielenden Stefan Fuchs, den Ball aus kurzer Distanz zum 4:0 ein. In der 80.Minute verabschiedete sich nicht nur  Patrick Taferener mit der gelb-roten Karte, sondern auch der Widerstand der Gäste. Der USVS Rudersdorf kam noch durch die eingewechselten David Augustin (83.min) und Eric Traupmann (Lattenpendler 87.min) zu guten Einschußmöglichkeiten und feierte somit einen tollen 4:0 Auftakt-Heimsieg im ersten Meisterschaftsspiel der neuen Spielsaison 2011/2012.