1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Image 1

MEISTERSCHAFT

  • Runde 14 -    Samstag,  28. Oktober 2017     15:00 Uhr      Schlaining - Rudersdorf
  • Runde 15 -    Samstag,  4.  November 2017     14:00 Uhr     Rudersdorf - Stuben

Spielbericht: Rudersdorf - Neuhaus/Klb 3:2(1:2).

 Tolle Aufholjagd des USVS Rudersdorf ! - „Joker“ Daniel Winter stach und erzielte in der Schlussphase den 3:2 Siegtreffer !
Nichts für Nervenschwache, was der USVS Rudersdorf seinen Fans da bietet. So wie schon in der Vorwoche beim ASK Oberdorf, konnte diesmal auch der USV Neuhaus die schwache Anfangsphase der Hausherren ausnutzen und führte nach nur 20 Minuten mit 2:0. Die physische Überlegenheit der Siderits-Truppe, angetrieben von den beiden, sensationell aufspielenden, Stefan Fuchs und Danijel Vincelj drückten in Folge die Gäste förmlich an die Wand und der eingewechselte „Edeljoker“ Daniel Winter (Bild) sorgte schließlich doch noch in der Schlussphase für einen verdienten 3:2 Heimerfolg.

Zum Spielablauf:
Der USVS Rudersdorf verpatzte wieder den Spiel-Start und lag gegen den „hellwachen“ Gegner USV Neuhaus nach nur 20 Spielminuten schon mit 0:2 zurück. Nach einem klaren Elfer-Foul in der 9.Spielminute von Wolfgang Spörk an Goran Ristic verwertete der Gefoulte den Strafstoß selbst bombensicher zum 0:1. Kurze Zeit später servierte Torschütze Ristic seinem Legionärskollegen Sebastjan Vogrincic mustergültig das 0:2 (20.min). Nun läuteten die Warnglocken beim USVS Rudersdorf !

Kapitän Stefan Fuchs zeigte Rückgrat und kurbelte die Maschinerie nach vorne an. Ihm selbst war es wieder einmal vorbehalten, dem Spiel eine Wende zu geben. In der 22.Minute. tankte er sich kraftvoll in den Strafraum und erzielte noch im Fallen den wichtigen Anschlusstreffer zum 1:2. Kurz vor dem Wechsel wehrte Torhüter Schwarzl einen Kopfball von Stefan Fuchs, nach einer Ecke von Danijel Vincelj, reflexartig ab. Die Riesenchance auf den Ausgleich noch vor der Pause, hatte Christian Graf am Fuß; er stürmte von der Mittellinie alleine auf Goalie Schwarzl zu, und scheiterte am gut postierten Torhüter – auch der Nachschuss von Michael Hölzl ging daneben (43.min).


Im 2.Spielabschnitt dominierten die Hausherren ganz klar das Spielgeschehen. Der körperliche Zustand war ausschlaggebend für die Dominanz des USVS Rudersdorf. Bei heiß-schwülem Spätsommerwetter merkte man zusehends den konditionellen Verschleiß der krampf-geplagten Gäste und so war es nur eine Frage der Zeit, wann der Ausgleich fallen würde. Stefan Fuchs entpuppte sich mittlerweile nicht nur als toller Spielgestalter, sondern auch als Goalgetter und markierte in der 71.Minute den längst verdienten Ausgleichstreffer. Vorbildlich stets sein unbedingter Wille ein Tor zu erzielen, welches er im Vorjahr beim SV Dobersdorf (wurde da zwangsläufig als Stürmer eingesetzt) erproben konnte.


Nachdem die Ausfall-Lste des USVS Rudersorf im Laufe der vergangenen Woche immer größer wurde (Imre Jeger-verletzt, Tobias Kirisits-gesperrt, Daniel Kreitzer-krank, Eric Traupmann-verletzt…), kamen mit Sascha Mayfurth, Dorian Zoccali und Daniel Winter weitere Siderits-Zöglinge im Laufe des Spieles zum Zug, die ihre Sache alle bravourös meisterten. Daniel Winter bedankte sich für seinen Einsatz mit einem tollen Tor in der 73.Spielminute, welches zugleich auch der 3:2 Siegtreffer sein sollte.


Fazit:
Welche Mannschaft im Amateurbereich ist schon in der Lage, eine Anzahl von 6 (!) Ausfällen - hiebei auch noch Leistungsträger - zu verkraften? Zusätzlich fehlten nämlich diesmal auch noch die beiden Youngsters Maximilian Geschl und Marco Schnecker (beide Schulausflug) – trotz allem konnte der USVS Rudersdorf an diesem Tag 6 Punkte einfahren. KM 3:2 Sieg – U23 6:1 Sieg ............GRATULATION an alle Akteure ! ! ! !

USVS Rudersdorf
Novakovits; Klucsarits, Spörk, Zotter, Reicht(77.Zoccali); Augustin(46.Mayfurth), Fuchs, Vincelj, Vlahovic; Hölzl (60.Winter), Graf
Tore: S.Fuchs (22.,71.);D.Winter (73.); G.Ristic (9.Elfer), S.Vogrincic (20.)
SR:  Manuel Gregorits (sehr gut)        Zuseher: 250    
U23: 6:1(2:1) Tore: D.Zoccali(3), P.Deutsch(2), T.Leitgeb