1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Image 1

NEWS

  • Runde 12 -    Samstag,  20. Oktober 2018     15:00 Uhr      Rudersdorf - Olbendorf
  • Runde 13 -    Freitag,  26.  Oktober 2018     15:00 Uhr     Neuberg - Rudersdorf
  • Runde 14 -   Samstag,  3. November 2018     14:00 Uhr     Rudersdorf - Heiligenkreuz

Spielbericht: Rudersdorf - St. Martin/R. 2:0 (1:0)

  Weiterhin kein Klecks auf der blütenweissen Heimweste des USVS Rudersdorf ! – ungefährdeter 2:0 Heimsieg gegen den SV St.Martin !

Die Festung des USVS Rudersdorf rund um Wolfgang Spörk (li.Bild) und Christoph Zotter (re.Bild) hielt auch gegen den Frühjahr-Aufwärtstrend des SV St.Martin stand. So gewinnt der USVS nun schon das 10.Heimspiel in Folge und bleibt weiterhin die Heimmacht in der laufenden Meisterschaft der 1.Klasse B Süd, und das „ohne Punkteverlust“ ! „TorJeger“ Imre erzielte schon in der 10.Minute den Führungstreffer zum 1:0 und Coskun Akdag machte den Sack in der 82.Spielminute endgültig zu. Etliche Torchancen wurden nach flotten Spielzügen nicht genutzt und auch nach der gelb-roten Karte von Robert Kröpfl wehrten sich die tapferen Gäste aus St.Martin mit allen Kräften, kamen jedoch in 90 Minuten zu keiner einzigen Torchance. Mit viel Disziplin wurde der Pflichtsieg für das große Ziel des USVS Rudersdorf über die Bühne gebracht !

Spielbericht:

Danijel Vincelj war der herausragende Akteur an diesem Tag. Er war bei fast jeder Offensivaktion des USVS Rudersdorf beteiligt. Schon in der 8.Spielminute servierte er ideal auf Emre Koca der „einlochte“, doch das Tor wurde wegen Abseitstellung nicht anerkannt. Als Vincelj den nächsten Angriff über die rechte Flanke einleitete, servierte Sascha Klucsarits einen scharfen Stanglpass in den Strafraum, welchen Topscorer Imre Jeger zum 1:0 verwertete (10.min).

Nun weitere Aktionen im Zeitraffer, wahrlich NICHT einseitig beschrieben, ABER ohne jegliche Offensivaktion des Gegners (Ausnahme in der 70.Minute):

12.min: Danjiel Vincelj zieht alleine auf das Tor – zögert mit dem Abschluss - Imre Jeger und Christian Graf verzetteln diese 3-fach Chance in einer Spielsituation
26.min: Vincelj leitet nächsten Angriff ein und setzt Stefan Fuchs ein, dessen kraftvollen Vorstoß schließt Vincelj mit einem Torschuss aus ca.7 Meter ab – Gäste-Torhüter Walter Wolf parierte glänzend
41.min: eine Flanke von Imre Jeger streifte der anstürmende Emre Koca mit dem Kopf knapp am Gehäuse vorbei
57.min: Danjiel Vincelj dribbelt sich über die rechte Seite unwiderstehlich durch und bringt den Ball zu Emre Koca, dessen Torschuss geht von der Strafraumgrenze weit daneben
60.min: Danjiel Vincelj spielt ideal in den Lauf, vom Sekunden zuvor eingewechselten Coskun Akdag, der alleine auf Tormann Wolf zustürmte und die Riesenchance verstolperte
62.min: Imre Jeger stürmt über die rechte Seite in den Strafraum und vergibt aus spitzen Winkel eine gute Einschussmöglichkeit
67.min: der Ball von Christian Graf ist im Netz, wird aber wieder wegen Abseitstellung nicht gewertet
70.min: Gadelha Da Silva Thiago bricht über die linke Flanke durch, kämpft sich bis in den Strafraum, doch seine Hereingabe (oder Torschuss ?) streift weit am langen Eck vorbei
82.min:tolle Spielverlagerung von Coskun Akdag zu Christian Graf, dessen scharfen Stanglpass knallt „Coco“ Akdag mit vollster Entschlossenheit zum 2:0 in die Maschen
84.min: Imre Jeger über die linke Seite spielt Doppelpass mit Akdag und den Alleingang von Akdag pariert abermals der gut postierte Gästegoalie Walter Wolf
89.min: ein Freistoß von Coskun Akdag aus 20 Meter verfehlt nur knapp das Gehäuse
91.min: in der Überspielzeit kämpft sich abermals Coco Akdag in den Strafraum, doch der Vollblutstürmer agierte in dieser Situation zu eigensinnig und vergibt eine weitere gute Torchance

Das Spiel war durch den knappen 1:0 Vorsprung bis zuletzt von einer gewissen Anspannung geprägt. Der dezimierte Gegner konnte auch physisch lange Zeit mithalten. Der USVS Rudersdorf machte sich das Leben selbst schwer und verabsäumte es, trotz vieler Torchancen, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Letztendlich ein hochverdienter Sieg und so kann der USVS Rudersdorf zum nächsten „Endspiel“ nach Ollersdorf aufbrechen.

USVS Rudersdorf: Novakovits; Klucsarits (86.Hölzl), Spörk, Zotter, Traupmann (75.Geschl); Vincelj, Fuchs, Koca, Kirisits(60.Akdag); Graf, Jeger
Tore:  I.Jeger (10.), C.Akdag (82.)
SR: Milivoy Cvrljak (sehr gut)      Zuseher: 250

 Die Tormaschine der U23 Mannschaft des USVS Rudersdorf läuft… und läuft… und läuft… !  

Die U23-Mannschaft des USVS Rudersdorf verzaubert Woche für Woche das Publikum und spielt mit den Gegnern „Katz und Maus“ ! Beim 8:0 (3:0) Heimsieg gegen den SV St.Martin steuerte Top-Torjäger Dorian Zoccali mit seinem x-ten Dripple Pack in dieser Meisterschaft abermals 3 Tore  bei und hält nun schon bei 24 Treffern; Lukas Tamandl (Bild) erzielte den 100.Treffer in dieser Saison. Die restlichen Tore erzielten Daniel Winter, Milan Csakvari, Patrick Deutsch und Marco Schnecker.