1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Image 1

NEWS

  • Runde 12 -    Samstag,  20. Oktober 2018     15:00 Uhr      Rudersdorf - Olbendorf
  • Runde 13 -    Freitag,  26.  Oktober 2018     15:00 Uhr     Neuberg - Rudersdorf
  • Runde 14 -   Samstag,  3. November 2018     14:00 Uhr     Rudersdorf - Heiligenkreuz

Spielbericht: Heiligenkreuz - Rudersdorf 1:0 (0:0)

 Tabellenführer USVS Rudersdorf strauchelte im Spitzenspiel vor 720 Zuschauer !  - Titelfrage wurde vertagt !

War Göttin Fortuna  im Hinspiel noch auf Seiten des USVS Rudersdorf - wo ein fataler Torwartfehler das Spiel zugunsten des USVS Rudersdorf entschieden hat - so war diesmal Fortuna auf Seiten des SV Heiligenkreuz, als eine abgerissene Flanke den Weg ins Tor fand. Beide Spiele wurden durch diese kuriosen Treffer entschieden. So marschieren die beiden Spitzenklubs der 1.Klase B Süd im Gleichschritt in Richtung 2.Liga Süd. 4 Runden vor Ende der Meisterschaft  fehlt dem USVS Rudersdorf noch 1 Punkt, dem SV Heiligenkreuz 3 Punkte, zum endgültigen Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse. Die Entscheidung um den Meistertitel wurde vorerst vertagt. Die Mannschaft von Kapitän Stefan Fuchs (Bild) geht mit einem 2 Punkte Vorsprung in die Zielgerade !

Spielbericht:
Bei herrlichem Fußballwetter und einer prächtigen Zuschauerkulisse begann das Spiel planmäßig. Die Gäste übernahmen von Beginn weg das Kommando, zeigten mitunter sehenswerte Ballstaffetten, geizten jedoch mit gefährlichen Torchancen. Einzige gefährliche Aktion ging über die rechte Flanke, als Coskun Akdag den Ball zu Stefan Fuchs brachte, der den Ball zu Imre Jeger verlängerte und dieser nur die Aussenstange traf (9.min). Im Gegenstoß brachte Manuel Köppel den Ball über die gesamte Gästeabwehr und Emre Koca blockte den Schussversuch am Fünfereck von Viktor Kocsis gerade noch ab (10.min). Ein Torschuss von Imre Jeger knapp über das Tor (27.min) war noch nennenswert; von den Hausherren war im ersten Spielabschnitt wenig Offensivgeist zu sehen.

Die 2.Hälfte begann mit einem Paukenschlag, als ein Flankenball von Manuel Taschler aus gut 25 Meter über Torhüter Novakovits im Netz zappelte (48.min). Diese Führung stärkte das Selbstvertrauen der Hausherren enorm und damit wurden auch zusätzliche Kräfte frei. Der Tabellenführer aus Rudersdorf bemühte sich weiterhin, das „Werkl“ kam jedoch an diesem Tage nicht richtig zum Laufen.

Imre Jeger stand nach einer weiten Flanke von Emre Koca plötzlich alleine vor dem Tor und verfehlte den Ball (61.min) – ein Tor hätte aber wegen vorangegangenen Foulspiels von Jeger nicht gezählt. Ein lang gezogener Freistoß von Tobias Kirisits wurde vom heimischen Goalie falsch eingeschätzt und verfehlte nur ganz knapp das Gehäuse (64.min). Auf der anderen Seite knallte Manuel Radakovits den Ball nach einen Corner, aus gut 20 Meter an die Aussenstange (67.min); Endri Bakiri verzettelte in der 68.Minute eine gute Tormöglichkeit.

Der USVS Rudersdorf wirkte im 2.Spielabschnitt alles andere als souverän. Die Heimabwehr stand bombensicher und die Angriffsbemühungen des Favoriten verliefen, meist umständlich vorgetragen, im Sande. Eine scharfe Flanke von Michael Hölzl verfehlte Imre Jeger nur ganz knapp (73.min); einen Torschuss von Akdag wehrte Tormann Thaller kurz ab, Jeger kam dann beim Abpraller um den Tick zu spät (80.min).

Die Gäste machten nun komplett auf und erspielten sich einige Halbchancen. Im Konter tauchte Endri Bakiri zweimal auf, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Die zögerliche, umständliche Schlussoffensive des USVS Rudersdorf brachte somit nichts Zählbares ein.

Durch geschicktes Spielverzögern und bombensicheres Abwehrverhalten der Hausherren konnte der SV Heiligenkreuz mit diesem Sieg den Punkteabstand in der Tabelle auf 2 Punkte gegenüber dem USVS Rudersdorf verringern.

USVS Rudersdorf: Novakovits; Klucsarits, Spörk, Kreitzer, Zotter (72.Hölzl); Akdag, Vincelj, Fuchs, Koca, Jeger; Graf (49.Kirisits)

Tor: M.Taschler (48.)   SR: Roland Holndonner     Zuschauer: 720

U23: 2:11 (0:6)   Tore: D. Winter (4), D.Zoccali (2), D.Augusitn, P.Hallemann, L.Tamandl, Ma.Schnecker, Mi.Schnecker

 Die U23 Mannschaft des USVS Rudersdorf fegte den SV Heiligenkreuz mit 11:2 aus dem eigenen Stadion !

Bei herrlichem Sommerwetter schickten die Salber-Schützlinge den SV Heiligenkreuz mit einer 11:2 „Watschn“ unter die Dusche ! In großer Spiellaune befand sich diesmal Daniel Winter (Bild) der gleich viermal ins Tor traf. Der, in der Torschützenliste Führende, „Dorian Zoccali“ steuerte 2 Treffer bei und hält nun schon bei 27 Toren. Die restlichen Tore markierten David Augustin, Philipp Hallemann, Lukas Tamandl, Marco Schnecker und Michael Schnecker.