1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Image 1

MEISTERSCHAFT

  • Runde 14 -    Samstag,  28. Oktober 2017     15:00 Uhr      Schlaining - Rudersdorf
  • Runde 15 -    Samstag,  4.  November 2017     14:00 Uhr     Rudersdorf - Stuben

Spielbericht: Heiligenkreuz - Rudersdorf 1:2 (1:1)

  Der USVS Rudersdorf feierte im 7.Anlauf den 1.Saisonsieg !

Der USVS Rudersdorf und der SV Heiligenkreuz kämpften im gesamten vorigem Jahr gemeinsam an der Tabellenspitze um den Meistertitel bzw. um den Aufstieg in die 2.Liga Süd. Durch die BFV-Klassenreform schafften es dann beide Mannschaften in die nächst höhere Liga aufzusteigen, wo beide Teams ihre Anpassungsprobleme haben. So befinden sich beide Vereine, nach einem nicht berauschenden Meisterschaftsstart, in der unteren Tabellenregion. Daher war dieses Lafnitztal-Derby ein enorm wichtiges Spiel für den weiteren Meisterschaftsverlauf. Die Heiligenkreuzer fanden zunächst besser in das Spiel, erzielten nach einem schweren Tormannfehler, schon in der 3.Spielminute das 1:0 und verabsäumten es gleich darauf, nach einer Riesentorchance von Andreas Graf in der 8.Spielminute das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Der USVS Rudersdorf schaffte es dann, in numerischer Überlegenheit, das Spiel doch noch zu drehen. Nach dem wichtigen Ausgleich durch Imre Jeger (li.Bild) kurz vor der Pause, erzielte Christoph Zotter (re.Bild) den Siegestreffer zum 2:1 Auswärtserfolg

Spielbericht
Ein bitterer Start für den USVS Rudersdorf; wieder ging man mit einem 0:1 in die Partie, nachdem Tormann Walter Wolf nach einer harmlosen Flanke von Manuel Köppel von der Outlinie ins Leere griff (3.min). Gleich darauf ergab sich, nach einem weiten Abschlag von Gabor Dobos, die nächste Tormöglichkeit für die Hausherren. Andreas Graf nutzte den Stellungsfehler der Rudersdorfer Abwehr und stürmte alleine auf das Tor, doch die Nerven des Stürmers hielten nicht stand und er rollte den Ball neben das Gehäuse von Goalie Wolf.

Dies war der Weckruf für die Gäste aus Rudersdorf. Ab diesem Zeitpunkt nahmen Philipp Wolf und Co. ganz klar das Spielgeschehen in die Hand. Eine mustergültige Flanke von Philipp Wolf landete bei Tobias Kirisits, der gerade noch am Fünferraum geblockt wurde (9.min). Einen Freistoß von Imre Jeger wehrte Torhüter Thaller kurz ab und Ewald Villi kommt um den Tick zu spät an den Ball (26.min).

Nach wiederholtem Foulspiel mußte Elias Gumhold in der 38.Spielminute mit der gelb-roten Karte vom Platz. Nur 5 Minuten später war es dann so weit: Danijel Vincelj sieht Stefan Fuchs auf der rechten Flanke und dessen Stanglpass verwertete Imre Jeger zum 1:1 Ausgleich (43.min).
In Überzahl beherrschte der USVS Rudersdorf nun das Spielgeschehen und der SV Heiligenkreuz konnte sich kaum mehr aus der Defensive befreien.

Die Gäste zeigten sich sehr geduldig und warteten auf die Einschusschance, welche sich dann in der 71.Spielminute auch ergab. Der eingewechselte Michael Hölzl schießt aus 16 Meter gefährlich auf das Tor und Tormann Christopher Thaller wehrte den Ball gerade noch zur Ecke ab. Aus diesem Eckstoß von Tobias Kirisits köpfelte Christoph Zotter zielgenau zum 2:1 Führungstreffer für den USVS Rudersdorf ein.

In der 81.Minute spielte der fleißige Michael Hölzl einen idealen Pass zu dem ebenfalls neu ins Spiel gebrachten Eric Traupmann, dessen Torschuss Goalie Thaller erstmal parierte; den abspringenden Ball schießt Traupmann in „Sitzfußball-Manier“ über das Tor. Als der SV Heiligenkreuz in der Überspielzeit verzweifelt alles nach vorne warf, ergab sich in der Schlußsekunde noch eine Torchance durch Manuel Radakovits. Seinen Torschuss aus 10 Meter klärte Tormann Walter Wolf mit Fußabwehr und machte seinen Fehler zu Beginn des Spieles wieder gut (96.min).

USVS Rudersdorf: W.Wolf; Klucsarits, Spörk, Kreitzer, Zotter; Kirisits (95.Augustin), Fuchs, Vincelj, Ph.Wolf; Villi (67.Hölzl), Jeger (80. Traupmann)
Tore: M.Köppel(3.Freist.); I.Jeger (43.), Ch.Zotter (71.)
Gelb-Rote Karte: E.Gumhold(38.)
U23: 4:3 (1:1)     Tore: D.Tominac (2), T.Leitgeb
SR: Werner Wagner     LR: Zoltan Nemeth      Zuschauer: 300