1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Image 1

MEISTERSCHAFT

  • Runde 4 -   Samstag,  19. August 2017     17:00 Uhr     Rudersdorf - Oberwart
  • Runde 5 -    Sonntag,  27. August 2017     17:00 Uhr     Goberling - Rudersdorf
  • Runde 6 -    Samstag,  2.  September 2017     16:30 Uhr     Rudersdorf - Güssing

Spielbericht: Rudersdorf - Markt Allhau 0:5 (0:3)

 0:5 Heimschlappe nach „kollektivem Versagen“ des USVS Rudersdorf !

„Ein wichtiges Spiel um die weitere „Marschrichtung (nach oben) anzusteuern“,  so hieß es beim USVS Rudersdorf vor dem Spiel gegen den UFC Markt Allhau. Dass es dann wiederum schon nach 5 Minuten im Gehäuse von Goalie Walter Wolf (Bild) einschlug, machte die Sache bei 35 Grad Sommertemperaturen keineswegs leichter. Nach einer Viertelstunde erhöhten die Gäste auf 0:2 und zur Pause hieß es auch schon 0:3. So viel vorgenommen  und schon nach kurzer Zeit ging alles den Bach runter. Die Hausherren waren geknickt und konnten mit leerem Kopf und schweren Beinen, auch in der 2.Spielhälfte die Maschinerie des UFC Markt Allhau nicht stoppen. Am Ende war es eine peinliche 0:5 Heimniederlage wobei der USVS Rudersdorf nun nicht zur Tagesordnung übergehen darf, sondern sich rasch neu ordnen muss, um schleunigst die Tugenden des Fußballs wieder zu finden.

Spielbericht:

Für beide Mannschaften stand viel auf dem Spiel, weil beide Mannschaften mit dem bisherigen Saisonstart nicht wirklich zufrieden sein konnten. So war es ein richtungweisendes Spiel, welches Markt Allhau ganz klar für sich entscheiden konnte. Die bekannten Unaufmerksamkeiten in der Anfangsphase eines Spieles ziehen sich in dieser Saison wie ein roter Faden durch die Rudersdorfer Truppe.

So erkämpfte sich Adam Udvardi in der 5.Minute einen Ball und legt ab auf den frei stehenden Akos Adam, dessen Torschuss Tormann Walter Wolf erstmal parierte, aber gegen den Nachschuss von Thomas Kirnbauer hatte er keine Chance und es stand 0:1. Als Tobias Kirisits einen Freistoß von der Seitenoutlinie mit großer Hilfe des Gästekeepers Georg Kraus an die Querlatte setzte (10.min), machte dies auf der Gegenseite Adam Udvardi besser. Sein Freistoßheber aus großer Distanz wird per Kopf weiter verlängert und Tormann Wolf wehrt zur Seite ab, wo der lauernde Paul Höfler ungestört per Kopf ins lange Eck zum 0:2 traf (14.min).

Danach gab es einige Halbchancen für die grob verunsicherten Hausherren. Ein Zuspiel von Stefan Fuchs schließt  Ewald Villi auf Raten ab (20.min) und nach einer guten Vorlage von Fuchs geht der Ball von Imre Jeger knapp am Tor vorbei (22.min). Die Gäste agierten aus einer gesicherten Abwehr immer wieder mit weiten Bällen und setzten die hoch stehende Abwehr der Rudersdorf gehörig unter Druck. Nach einer Spielverlagerung von der linken auf deren rechte Angriffseite landet der Rettungsversuch von Daniel Kreitzer im eigenen Tor – 0:3 in der 34.Spielminute.

Im 2. Spielabschnitt reichten die Kräfte der geschockten Hausherren nicht aus um den Spiel eine Wende zu geben. So stand der USVS Rudersdorf in der brütenden Sommerhitze einen schier übermächtigen Gegner gegenüber, welche die Räume gut nützten und abgebrüht nur mehr das Notwendigste machten. Nachdem Thomas Kirnbauer in der 50.Minute, nach Zuspiel von Peter Leitner eine Riesentorchance vergab, bereitete Akos Kozmor in der 55.Minute den nächsten Treffer vor. Sein Zuspiel auf die rechte Flanke nützt Adam Udvardi eiskalt aus, umkurvt noch Tormann Walter Wolf und schiebt zum 0:4 ein.

Die leidgeprüften Hausherren mühten sich in der Offensive ab und kamen dann in der 61.Spielminute zu einer „Halbchance“ durch Stefan Fuchs, doch sein Torabschluss aus ca.16 Meter nach Zuspiel von Klucsarits geht über das Tor. Wie man effektiv agiert zeigten dann wieder die Gäste. Ein zweifaches Doppelpass-Spiel von Udvardi und Kozmor, durch die Abwehr der Hausherren verwertet Akos Kozmor mustergültig zum 0:5 Endstand (75.min) und stürzt den USVS Rudersdorf damit ins Jammertal !

USVS Rudersdorf: W.Wolf; Augustin, Zotter, Kreitzer, Ph.Wolf (46.Spörk);Traupmann (69.Kaube), Klucsarits, Fuchs, Kirisits; Villi(74.Hölzl),Jeger
Tore: T.Kirnbauer(5.),P.Höfler(14.),D.Kreitzer(34.ET),A.Udvardi(55.),A.Kozmor(75.)           
U23:  2:2 (2:2)    Tore:  Eigentor,D.Tominak
SR:  Cezar Jacob           LR: Günter Gess         Zuschauer: 150