1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Image 1

MEISTERSCHAFT

  • Runde 14 -    Samstag,  28. Oktober 2017     15:00 Uhr      Schlaining - Rudersdorf
  • Runde 15 -    Samstag,  4.  November 2017     14:00 Uhr     Rudersdorf - Stuben

Spielbericht: Deutsch Kaltenbrunn - Rudersdorf 3:4(2:2)


   Der USVS Rudersdorf kommt mit Spaßfußball und dem besseren Rezept zum verdienten Derbysieg !
Der USV Rudersdorf erntet zurzeit die Früchte seiner harten Arbeit. Nachdem in der Vorwoche Tabellenführer SC Pinkafeld besiegt wurde, konnte diesmal Verfolger SV D.Kaltenbrunn in die Schranken gewiesen werden. Bei unangenehmem, kaltem Winterwetter sorgten die Akteure des USV Rudersdorf dafür,dass es den Fans warm um`s Herz wurde. In dieser überaus spannenden Partie war der USV Rudersdorf, über die gesamte Spielzeit gesehen, das agilere, psychisch und physisch stärkere Team. So wurde dem Nachbar aus D.Kaltenbrunn auch seine 1.Heimniederlage in dieser Spielsaison zugefügt. Philipp Wolf (li.Bild) eröffnete den Torreigen schon in der 15.Minute mit einem unhaltbaren Bombenschuss aus gut 25 Meter. Goalgetter Imre Jeger (mi. Bild) trug sich wie schon in der Vorwoche  wieder als Torschütze ein. Als Tobias Kirisits (re.Bild) nach einer Stunde auf 3:2 für den USV Rudersdorf stellte und ein Eigentor das 4:2 brachte, konnte der Gastgeber nur mehr eine Ergebniskorrektur erzielen. So bleibt der USV Rudersdorf seit 7 Spielen in Folge erfolgreich (6 Siege, 1 Remis). Beim USV Rudersdorf wird zur Zeit sehr Vieles richtig gemacht.
 
Spielablauf und Spielszenen:
14.min:
nach einem Eckball von Dorian Zoccali streift der wuchtige Kopfball von Daniel Kreitzer um Haaresbreite am Tor vorbei
15.min: Philipp Wolf nimmt sich ein Herz und verwertet einen abspringenden Ball aus gut 25 Meter ab – der Bombenschuss landet unhaltbar zum 0:1 im Netz
17.min: Veljko Trkulja stürmt in den Strafraum und wird von Danijel Vincelj niedergerissen – den Strafstoß verwertet Jürgen Hütter zum 1:1 Ausgleich
25.min: nach einem Angriff über die rechte Flanke kommt der Ball zur Mitte, den abspringenden Ball verwertet Sascha Stranzl ins lange Eck zum 2:1 Führungstreffer für den SV D.Kaltenbrunn
29.min: Philipp Wolf spielt den Ball in die Tiefe des Abwehrzentrums der Hausherren; Imre Jeger setzt nach und spitzelt den Ball knapp vor dem zögerlich agierenden Goalie Aaron Bertha zum 2:2 Ausgleichstreffer ein
33.min: wieder zieht der schnelle Veljko Trkulja in den gegnerischen Strafraum und serviert auf Jürgen Hütter; dieser vergibt allein stehend vor dem leeren Tor
44.min: Tormann Walter Wolf wehrt einen Torschuss von Sascha Stranzl aus kurzer Distanz ab und Mike Windisch vergibt den Nachschuss
45.min: ein flacher Schuss von der Strafraumgrenze durch Dorian Zoccali geht nur um Zentimeter am Tor vorbei
45+1min: Stefan Fuchs spielt Christoph Zotter an, welcher verkehrt zum Tor stehend, den Ball brandgefährlich knapp über die Querlatte streicht

60.min: Stefan Fuchs bringt eine Flanke über die gesamte Abwehr auf den lauernden Tobias Kirisits, der mit einem souveränen Direktschuss das 3:2 für die Gäste erzielt
68.min: Daniel Kreitzer bedrängt nach einem Eckball von Dorian Zoccali die heimische Abwehr und Matija Radikovic lenkt den Ball ins eigene Tor zum 2:4 (Eigentor)
78.min: Stefan Fuchs kommt diesmal über die linke Flanke durch; sein Stanglpass zu Imre Jeger kommt zu ungenau – weitere große Torchance vertan
84.min: Sascha Stranzl nützt ein kollektives Verschlafen der Rudersdorfer Abwehrreihe beim Herausrücken und taucht völlig frei vor Tormann Walter Wolf auf – er schiebt den Ball zum 3:4 Endstand ins freie Eck

USVS Rudersdorf: W.Wolf; Augustin(83.Traupmann), Spörk, Kreitzer, Zotter; Fuchs ((89.Szabo), Vincelj, Ph.Wolf, Kirisits; Zoccali, Jeger
Tore: J.Hütter (17.Elfm.), S.Stranzl (25.,84.); Ph.Wolf(15.), I.Jeger (29.) T.Kirisits (60.), M.Radikovics(68.ET)
 U23: 1:1 (1:1) Tor: M.Kaube
SR: Norbert Windisch              LR: Ing.Schermann Werner                Zuschauer: 200