1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Image 1

MEISTERSCHAFT

  • Runde 14 -    Samstag,  28. Oktober 2017     15:00 Uhr      Schlaining - Rudersdorf
  • Runde 15 -    Samstag,  4.  November 2017     14:00 Uhr     Rudersdorf - Stuben

Spielbericht Rudersdorf - Kukmirn 3:2 (1:1)


   Der USV Rudersdorf stoppt Kukmirner Erfolgslauf !

In den letzten 7 Spielen musste sich der SV Kukmirn nur einmal geschlagen geben, fegte Tabellenführer D.Kaltenbrunn vom Platz und feierte in der Vorwoche einen souveränen 3:0 Heimsieg. Mit breiter Brust starteten die Gäste aus Kukmirn auch in das heutige Spiel. Die Hausherren wollten die vorwöchige 1:5 Heimschlappe vergessen machen, kamen aber vorerst nicht wirklich in die Gänge. David Pauko erzielte schon in der 12.Spielminute das rasche 0:1 und in der 19.Minute dann die Schlüsselszene in diesem Spiel: Michael Reisinger stürmt in den Strafraum und wird von Tormann Walter Wolf zu Boden gerissen; Rote Karte für Wolf und Elfmeter wäre die richtige Entscheidung gewesen, doch Schiedsrichter Katava hatte einen anderen „Einblickwinkel“ und gibt Torabstoß.

Statt der möglichen frühen Vorentscheidung, gleicht Dorian Zoccali (li.Bild) per direktem Freistoß noch vor dem Seitenwechsel zum 1:1 aus. Bald nach Wiederbeginn stellte Primoz Petek per Kopf den alten Abstand wieder her – 2:1 für Kukmirn. Ein Doppeltausch von Trainer Zink nach ca. einer Stunde brachte dann etwas mehr Frische ins Spiel und der USV Rudersdorf drehte die Partie um. Alex Kanalas (Bildmitte) stellt nach idealem Zuspiel von Dorian Zoccali auf 2:2 und in der 83.Spielminute erzielt David Satler (re.Bild) nach einer Traumkombination seinen ersten Treffer für den USV Rudersdorf, welcher zugleich auch der Siegestreffer war

 Tor-und Spielszenen:
12.min:
Bostjan Zelko serviert mit der „Hacke“ ideal zu David Pauko, der aus 11 Meter überlegt zum 0:1 einschiebt
16.min: David Satler legt ab zu Dorian Zoccali, dessen „Schüsschen“ Tormann Bence Balogh keine Probleme bereitet
19.min: nach einem hohen Ball in das Rudersdorfer abwehrzentrum verschätzt sich Wolfgang Spörk und Michael Reisinger nimmt Fahrt auf und stürmt in den Strafraum; Goalie Walter Wolf  holt ihn von den Beinen und 250 Zuseher warten auf  die Höchststrafe für Walter Wolf, doch Schiri Katava hatte Erbarmen – keine rote Karte, kein Elfmeter, keine Schwalbe – alles korrekt !
37.min: ohne einzige Torchance der Hausherren nutzt Dorian Zoccali einen Freistoß zum überraschenden Ausgleich; perfekt getreten fällt der Ball aus ca. 20 Meter zum 1:1 ins Netz

50.min: David Pauko erläuft einen Ball über die Abwehr und lupft den Ball am heranstürmenden Torwart vorbei – der Ball kullert in Richtung leeres Tor, doch Wolfgang Spörk rettet auf der Torlinie und schlägt den Ball in den Corner
51.min: einen Eckball von Patrick Scholz köpfelt Primoz Petek wuchtig zum 1:2 Führungstreffer für seine Farben; der Rettungsversuch von Stefan Fuchs am Torpfosten kam zu spät
56.min: Kanalas leitet guten Angriff ein, sein Zuspiel auf Satler leitet dieser zu Fuchs weiter, der aus 10 Meter weit daneben schießt
60.min: beim Abschlussversuch von David Satler rollt ihm der Ball über den Schlappen und geht knapp am Tor vorbei
63.min: Bostjan Zelko gewinnt ein Laufduell gegen Wolfgang Spörk und sprintet in den Strafraum; Goalie walter Wolf wirft sich mutig entgegen und David Pauko vergibt im Nachschuss
74.min: Dorian Zoccali spielt exakt in die Schnittstelle und der sprintstarke Alex Kanalas bricht durch die Abwehrkette der Gäste durch und erzielt den 2:2 Ausgleichstreffer
81.min: der unermüdliche, quirlige und lauffreudige Dorian Zoccali erläuft sich einen Ball und spielt gefährlich in die Mitte, doch Imre Jeger trifft den Ball aus ca.7 Meter nicht richtig
83.min eine Bilderbuchaktion führt dann zum Siegestreffer: Alex Kanalas erkämpft sich den Ball in der Defensive und schaltet rasch um; sein Zuspiel landet beim starken Zoccali, der spielt zu Jeger, dieser lässt weiterlaufen zu David Satler, der den Ball unhaltbar zum 3:2 Siegestreffer einschießt
91.min: in der Schlussphase stellt sich Schiedsrichter Katava nochmals in den Mittelpunkt. Erst „vergisst“ er dem Gästespieler Patrick Scholz die Ampelkarte zu zeigen (der bereits verwarnte Spieler fängt einen hohen Ball in Tormann-Manier mit beiden Händen ab), danach zeigt er Sascha Klucsarits aus dem Nichts die gelbe Karte – welche nun für Klucsarits die Ampelkarte bedeutete. Beim Abgang zeigte er Patrick Scholz zur Überraschung Aller doch noch eine gelb-rote Karte, mit dem Hinweis weiterer Anzeigen ……….

USV Rudersdorf:
W.Wolf, Geschl(57.Ph.Reicht), Spörk, Kreitzer, Zotter, Mayfurth(57.Jeger)Fuchs, Klucsarits, Satler, Kanalas, Zoccali

U23: 2:2(1:1)        Tore: M.Hölzl, E.Cigan

SR:   Jozo Katava (schwach)    LR: Zoltan Nemeth      Zuschauer:  250