1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Image 1

MEISTERSCHAFT

  • Runde 4 -   Samstag,  19. August 2017     17:00 Uhr     Rudersdorf - Oberwart
  • Runde 5 -    Sonntag,  27. August 2017     17:00 Uhr     Goberling - Rudersdorf
  • Runde 6 -    Samstag,  2.  September 2017     16:30 Uhr     Rudersdorf - Güssing

Spielbericht Rudersdorf - Eltendorf 1:3 (1:0)

 Der USV Rudersdorf verliert Derby gegen Eltendorf trotz 1:0 Pausenführung mit 1:3 !

Im ersten Spielabschnitt stellte der USV Rudersdorf die Räume gut zu, sodass der potentielle Titelanwärter aus Eltendorf nur durch Standards gefährlich werden konnte. Vor allem die Freistöße von Milan Beli sorgten für Aufreger im heimischen Strafraum. Aus dem Spiel konnte der Favorit jedoch keine richtige Torchance kreieren. Die Heimelf zeigte sich dann aus einem Konter effizienter. Nach einem idealen Pass von Martin Mogg schießt Stefan Deutsch (Bild) überlegt ins lange Eck zum 1:0 für seine Farben ein. Mit diesem Resultat ging es auch in die Pause.

Bald nach Wiederbeginn grätscht Stefan Fuchs in den Ball und spitzelt diesen in den Lauf vom flinken Milan Beli, der den offenen Raum auf seiner rechten Angriffseite zum 1:1 Ausgleich nutzen konnte (52.min). Der USV Rudersdorf war weiterhin bemüht das Spiel offen zu halten. Bei einem scharfen Stanglpass von Dorian Zoccali wird Kevin Pfeifer im letzten Moment geblockt und im Gegenstoß bringt Maximilian Geschl mit einer forschen Attacke Gästestürmer Michael Kulnik im eigenem Strafraum zu Fall. Matthias Novak verwandelt den Foulelfmeter bombensicher zum 2:1 für den SV Eltendorf (56.min).
Auf der Gegenseite gab es nach einem Foul an Stefan Deutsch ebenfalls „Elfmeteralarm“, doch Schiedsrichter Boskovski verteilte in vielen Situationen keinen „Heimbonus“, sondern entschied in vielen strittigen Entscheidungen immer für den Favoriten.

Martin Mogg hatte dann die Riesenchance auf das 2:2, doch Goalie Kirnbauer stürzte sich tapfer vor die Beine des heranstürmenden Mogg und wehrt den scharfen Schuss zur Seite ab (62.min). In der 79.Spielminute rannte Tormann Walter Wolf den heranstürmenden Michael Kulnik nieder (ca.30 Meter vor dem Tor) und wurde mit der roten Karte (Torraub) des Feldes verwiesen.
Nach einem Getümmel im Rudersdorfer Strafraum, setzte der aufgerückte Tobias Kossits, den Ball präzise zum 3:1 Endstand für den SV Eltendorf in die Maschen. Der USV Rudersdorf machte keine schlechte Figur, doch auf Grund der größeren Anzahl von Individualisten kam der Sieg des großen Titelfavoriten letztendlich nicht überraschend.

 

USV Rudersdorf: W.Wolf; Jost, Petek, Geschl, Zotter (64.Augustin); Deutsch, Fuchs, Ph.Wolf (80.Winter), Mogg, Zoccali (76.Hölzl), Pfeifer
Tore:  St.Deutsch(33.); M.Beli(52.), M.Novak (56.Elfm.),T.Kossits(82.)
Rote Karte: W.Wolf (79.Torraub)
U23: 2:4 (1:3)             Tore: M.Salber, D.Brantweiner
SR: Zoran Bokovski       LR: Gernot Reinprecht              Zuschauer: 550