1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Image 1

MEISTERSCHAFT

  • Runde 14 -    Samstag,  28. Oktober 2017     15:00 Uhr      Schlaining - Rudersdorf
  • Runde 15 -    Samstag,  4.  November 2017     14:00 Uhr     Rudersdorf - Stuben

Spielbericht Rudersdorf - D. Kaltenbrunn 3:2 (1:0)

  

Derbysieger, Derbysieger, hey, hey ,hey !
Derbysieger heißt USV Rudersdorf !

Bei tropischen Temperaturen zeigten die Akteure beider Mannschaften enormen Einsatzwillen, gespickt mit fußballerischem Können entwickelte sich diese Partie zusehends zu einem Topspiel! Im ersten Spielabschnitt war Rudersdorf die tonangebende Mannschaft, hatte mehr Ballbesitz, doch der letzte Pass war noch zu schlampig.
Den Führungstreffer leitete Stefan Fuchs ein; er bringt den Ball zu Kevin Pfeifer und dessen Flanke knallt Stefan Deutsch (li.Bild) volley zum 1:0 in die Maschen (24.min). Danach verfehlt ein Kopfball von Kevin Pfeifer nur um Zentimeter das Gehäuse von Goalie Bertha (37.min). Tormann Walter Wolf ist es zu verdanken dass es mit einer knappen 1:0 Führung in die Kabinen geht: er wehrt einen verdeckten - schier unhaltbaren - Torschuss von Sascha Stranzl zur Seite ab (41.min).


Sofort nach Wiederbeginn stürmt Alexander Siegl über die rechte Angriffseite und gleicht zum 1:1 aus (47.min). Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Gäste wurden immer stärker und just in dieser Phase enteilt der agile Stefan Fuchs (re.Bild) der gesamten Gästeabwehr, stürmt alleine auf Tormann Aaron Bertha zu und stellt den alten Abstand wieder her - 2:1 für den USV Rudersdorf (56.min).
Die Kaltenbrunner ließen sich nicht beirren und brannten auf den Ausgleich; nach einem missglückten Abwehrversuch im Zentrum der Heimischen, setzt der starke Andreas Wilfing nach und Jochen Hafner gelang das 2:2 in der 65.Minute! Danach rettete abermals Tormann Wolf, bei einem Kopfball vom Torschützen Hafner, in höchster Not.


Die Akteure trotzten der Affenhitze und nahmen nochmals Fahrt auf. Nun waren wieder die Rudersdorfer am Drücker. In der 70.Spielminute hatte Stefan Deutsch das 3:2 am Fuß, doch er kann das Zuspiel von Dorian Zoccali nicht verwerten und verfehlt das „offene“ leere Tor aus 5 Meter! Die Spannung blieb aufrecht und Sascha Stranzl scheitert nach einem Lochpass in aussichtsreicher Position (74.min).
Die Entscheidung fiel dann in der78.Spielminute: ein tolles Zuspiel von Martin Mogg erläuft „Edeljoker“ Dorian Zoccali und setzt sich auf der linken Angriffsseite kraftvoll durch; seine Hereingabe verwertet „Doppelpack“ Stefan Deutsch zum 3:2 Derbysieg des USV Rudersdorf !

USV Rudersdorf:  Wolf; Jost, Klucsarits, Leitinger (78.Geschl), Kirisits; Deutsch, Petek (88.Bauer), Fuchs, Mogg, (52.Zoccali), Pfeifer

Tore: S.Deutsch (24.,78.), S.Fuchs (56.); A.Siegl (47.), J.Hafner(65.)

U23: 3:6 (2:3)                    Tore: D.Bauer(41.,45.Elfm.), E.Cigan

SR:  Roland Holndonner        LR:  Gerhard Forsits           Zuschauer:   270